| Pressemitteilungen

AWO Wiesbaden trauert um ihren langjährigen Geschäftsführer Lothar Körner

Lothar Körner hat mehr als 30 Jahre lang die Entwicklung der AWO Wiesbaden geprägt. Am 8. Juli dieses Jahres ist Lothar Körner mit 86 Jahren verstorben.

Der AWO Kreisverband Wiesbaden und seine Ortsvereine sprechen den Angehörigen von Lothar Körner ihre tiefe Anteilnahme und Verbundenheit aus. Lothar Körner hat als Geschäftsführer von 1967 bis 1998 die Entwicklung der AWO Wiesbaden entscheidend geprägt und in der ihm eigenen, konstruktiven und weitsichtigen Art dazu beigetragen, dass unser Verband zu seiner Zeit ein wichtiger Träger der Wohlfahrtspflege in Wiesbaden wurde. Sein Name ist für viele Wiesbadenerinnen und Wiesbadener untrennbar mit dem Namen der Arbeiterwohlfahrt verbunden, er war lange Zeit das Gesicht der AWO Wiesbaden.

Und weil das nach dem Bekanntwerden der Verfehlungen der früheren Verantwortlichen ausdrücklich betont werden muss: Lothar Körner war das „gute Gesicht“ der AWO Wiesbaden. Sein Andenken bewirkt gute Gefühle zur AWO Wiesbaden als einem Wohlfahrtsverband mit hoher fachlicher Qualität in der Arbeit verbunden mit einem untadeligen Ruf.

1967 erwartete ihn nicht nur die reizvolle Aufgabe in der AWO Wiesbaden. Die Zeiten brachten es mit sich, dass er schnell mit stürmischen Entwicklungen konfrontiert wurde, die die soziale Arbeit in Deutschland teilweise radikal veränderten. Die Studentenbewegung und ihre Ausläufer beeinflussten die pädagogische Arbeit in Kinderbetreuungseinrichtungen. Die bisherigen Konzepte wurden auf den Prüfstand gestellt, teilweise auch hinweggefegt. Neue Aufgaben kam hinzu, etwa die bundesweit der AWO aufgegebene Betreuung der aus der Türkei kommenden Gastarbeiter. Die Zunehmende Berufstätigkeit von Frauen verbunden mit einem Bildungsauftrag auch bei der Kinderbetreuung erforderten einen starken Ausbau der Einrichtungen. Pflegeplätze für Senioren wurden zunehmend benötigt. Diese sollten aber nicht nur bei den kirchlichen Trägern entstehen.

Dies alles stürzte auf den neuen Geschäftsführer ein. Und neben den Aufgaben, die Einrichtungen des Verbands erfolgreich weiter zu entwickeln und neue Aufgabenfelder zu ergründen, galt es auch, die klassischen Vereinsaktivitäten im Sinne der Mitglieder und ihrer Familien zu bewahren und zu fördern, wie z.B. die Stadtranderholung, die Kita-Feste, den Waldschulunterricht, die Ferienspaziergänge, die Familienfeste, die Weihnachtsfeiern und Weihnachtsbasare, deren Erlöse der sozialen Arbeit dienten, die nicht öffentlich gefördert wurde. Beides zu können, die Traditionen des Vereinslebens zu bewahren und zukunftsfähige Einrichtungen zu betreiben und weiter zu entwickeln, war die große Aufgabe dieser Jahre. Und Lothar Körner erfüllte diese Aufgaben mit der ihm eigenen ruhigen, korrekten aber zielstrebigen Art, mit langem Atem und großer Geduld. Viele positive Entwicklung sind zu nennen: Die Kinderbetreuung entwickelte sich von der Krippe bis zur Schulkinderbetreuung auch in altersgemischten Gruppen, die Einrichtung eines Frauenhauses in Trägerschaft der AWO Wiesbaden, der Betrieb des Robert-Krekel-Hauses als stationäre Pflegeeinrichtung in innerstädtischer Lage Wiesbadens seit 1984.

Unter seiner Verantwortung entwickelte sich die AWO Wiesbaden zu einem großen anerkannten und vielseitigen Wohlfahrtsverband mit vielen hundert fachlich sehr gut aufgestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Als Lothar Körner 1998 seine Geschäftsführertätigkeit bei der AWO Wiesbaden beendete und in den wohlverdienten Ruhestand ging, übergab er seine Nachfolge einen wohlgeordneten Verband mit einem breiten Spektrum an Angeboten für die Bürgerinnen und Bürger Wiesbadens.

Die Verantwortlichen der AWO Wiesbaden und ihre Ortsvereine erinnern an die Lebensleistung Lothar Körners und sagen herzlichst Danke.

DOWNLOAD ALS PDF

© AWO Kreisverband Wiesbaden e.V.

Neuste Pressemitteilungen

  • 16.07.2021

    AWO Wiesbaden trauert um ihren langjährigen Geschäftsführer Lothar Körner

    Der AWO Kreisverband Wiesbaden und seine Ortsvereine sprechen den Angehörigen von Lothar Körner...

    Weiterlesen

  • 28.06.2021

    Kinder der Kita Betty Coridass sind am Wochenende umgezogen

    Die seit 1950 bestehende Kindertagesstätte Betty Coridass der AWO Wiesbaden, im Herzen des...

    Weiterlesen

  • 14.04.2021

    Verantwortliche der AWO Wiesbaden gratulieren herzlich zum ersten Preis des Wächterpreises

    Die Stiftung „Freiheit der Presse“ vergibt seit 1969 jährlich den „Wächterpreis der deutschen...

    Weiterlesen

  • 22.01.2021

    Wolfgang Hessenauer und Franz Betz werfen einen Blick in den Rückspiegel und nach Vorne

    Heute vor einem Jahr wurden Wolfgang Hessenauer und Franz Betz in geheimer Wahl von der...

    Weiterlesen

  • 10.12.2020

    Neue Geschäftsführung bei der AWO Wiesbaden

    AWO Wiesbaden holt sich mit Karsten Kienitz Verstärkung für die Geschäftsführung Interimsgeschäftsführerin Dr....

    Weiterlesen

Pressekontakt

Nerotal 18
65193 Wiesbaden

Fon: 0611 – 712 029 10
Fax: 0611 – 712 029 99

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2021 Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden e.V.