| Pressemitteilungen

Bastian Hans tritt in die Geschäftsführung des AWO Kreisverbands Wiesbaden ein

Der AWO Kreisverband Wiesbaden e.V., der seit 30. November 2021 das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung hinter sich lassen konnte, hat seinen Restrukturierungsprozess weitestgehend abgeschlossen. Zum 1. April 2022 tritt Bastian Hans in die Geschäftsführung ein.

In der mehr als zweijährigen Sanierungsphase wurde der AWO Kreisverband Wiesbaden e.V. von den geschäftsführenden Vorsitzenden, Wolfgang Hessenauer und Franz Betz, und Sanierungsgeschäftsführerin Dr. Andrea Piro geführt. Der Kreisvorstand hat nun am 22. Februar 2022 Herrn Bastian Hans zum künftig alleinigen Geschäftsführer bestellt.

„Es freut uns sehr, dass wir in den letzten zwei Jahren erfolgreich den Neuanfang gestalten konnten. Mit Bastian Hans gewinnen wir jetzt einen in der Geschäftsführung von Wohlfahrtsverbänden und privat geführten Unternehmen sehr erfahrenen Kollegen hinzu. Ich bin überzeugt, dass wir so gemeinsam das Erreichte festigen und die AWO Wiesbaden in eine wirtschaftlich gute Zukunft führen“, so Dr. Andrea Piro. Im Interesse einer strukturierten und umfassenden Geschäftsübergabe wird die Geschäftsführerin noch einige Monate an Bord bleiben. Sie ergänzt: „Es war immer mein Ziel, den Kreisverband stark zu machen und verlorengegangenes Vertrauen zurückzugewinnen. Dafür haben wir in den letzten zwei Jahren die Grundsteine gelegt, jetzt sorgen wir für eine nachhaltige und in die Zukunft gerichtete Entwicklung der AWO Wiesbaden“.

Der neue Geschäftsführer Bastian Hans war zuvor 6 Jahre in der Geschäftsführung eines privat geführten Pflegevollversorgers in Fulda und davor mehr als 8 Jahre in verschiedenen Geschäftsführungspositionen für einen Wohlfahrtsverband im Main-Kinzig-Kreis tätig. Neben Erfahrungen in der Verbandsarbeit bringt er langjährige Erfahrung in der kaufmännischen Leitung von stationären Pflegeheimen mit. „Die Geschäftsführung der AWO Wiesbaden zu übernehmen, freut mich sehr, weil ich das in den mehr als zwei zurückliegenden Jahren Erreichte festigen und weiterentwickeln möchte. Dazu bringe ich meine in den letzten 14 Jahren gewonnenen Erfahrungen ein. Erhalt und Ausbau der Leistungsangebote des AWO Kreisverbandes Wiesbaden und das Wiedererlangen des Vertrauens aller Partner mache ich zu meiner Aufgabe für die kommenden Jahre“, so Bastian Hans.

Die AWO Wiesbaden ist ein Verband der freien Wohlfahrtspflege mit acht Ortsvereinen und rund 600 Mitgliedern. Als sozialwirtschaftliches Unternehmen ist sie Träger von neun Kindertagesstätten, einer Familienbildungsstätte, einer Migrationsberatung für Erwachsene, eines Frauenhauses sowie zweier Pflegezentren mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung. Mit rund 450 hauptamtlich beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die AWO Wiesbaden ein für Wiesbaden und das Rhein-Main-Gebiet sehr interessanter Arbeitgeber. Am 24. November 2020 stellte die AWO Wiesbaden einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung. Grund war die damals defizitäre Lage des Kreisverbandes, hervorgerufen durch jahrelanges Missmanagement und die chaotische Geschäftsführung der früheren AWO-Verantwortlichen. Mit Beschluss des Amtsgerichts Wiesbaden wurde das Insolvenzverfahren am 1. Februar 2021 eröffnet. Die Gläubigerversammlung billigte am 28. September 2021 den im Rahmen des Eigenverwaltungsverfahrens entwickelten Insolvenzplan einstimmig. Und nach nur 10 Monaten wurde durch Aufhebungsbeschluss des Amtsgerichts Wiesbaden vom 30. November 2021 das Insolvenzverfahren wieder beendet. Der von den Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Hessenauer und Franz Betz Ende Januar 2020 eingeleitete Sanierungskurs konnte dadurch wesentlich beschleunigt und die Trennung von den Altlasten der früheren AWO-Verantwortlichen vollzogen werden. Während des Insolvenzverfahrens wurde der laufende Geschäftsbetrieb in allen Einrichtungen der AWO Wiesbaden unverändert und ohne Unterbrechungen fortgeführt.

Die AWO-Vorsitzenden, Wolfgang Hessenauer und Franz Betz, freuen sich sehr über die Verstärkung des Führungsteams mit Bastian Hans. „Mit Herrn Hans haben wir einen sehr erfahrenen Geschäftsführer für die AWO Wiesbaden gewinnen können, der uns mit Blick auf die weitere strategische Ausrichtung der AWO Wiesbaden weiterbringen und den Kreisvorstand bei der Stärkung des Verbands und der Ortsvereine unterstützen wird,“ so Wolfgang Hessenauer. „Die zeitweise Doppelbesetzung der Geschäftsführung mit Herrn Hans und übergangsweise Frau Dr. Piro sorgt für eine wirklich gute Basisstruktur, um das in der Sanierung erreichte zu sichern und die weitere positive Entwicklung der AWO Wiesbaden zu gestalten“, fügt Franz Betz hinzu.

DOWNLOAD ALS PDF

© AWO Kreisverband Wiesbaden e.V.

Neuste Pressemitteilungen

  • 31.03.2022

    Bastian Hans tritt in die Geschäftsführung des AWO Kreisverbands Wiesbaden ein

    In der mehr als zweijährigen Sanierungsphase wurde der AWO Kreisverband Wiesbaden e.V. von den...

    Weiterlesen

  • 28.02.2022

    Pflegezentrum Robert Krekel lässt die wirtschaftlich unsinnige Umwandlung in eine Spezialeinrichtung weiter hinter sich

    Das in der Kastellstraße in Wiesbaden in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt gelegene Pflegezentrum...

    Weiterlesen

  • 02.12.2021

    AWO Kreisverband Wiesbaden e.V. lässt nach nur 10 Monaten das Insolvenzverfahren hinter sich

    Auf ihrer Versammlung am 28. September 2021 haben die Gläubiger den im Rahmen des...

    Weiterlesen

  • 16.07.2021

    AWO Wiesbaden trauert um ihren langjährigen Geschäftsführer Lothar Körner

    Der AWO Kreisverband Wiesbaden und seine Ortsvereine sprechen den Angehörigen von Lothar Körner...

    Weiterlesen

  • 28.06.2021

    Kinder der Kita Betty Coridass sind am Wochenende umgezogen

    Die seit 1950 bestehende Kindertagesstätte Betty Coridass der AWO Wiesbaden, im Herzen des...

    Weiterlesen

Pressekontakt

Nerotal 18
65193 Wiesbaden

Fon: 0611 – 712 029 10
Fax: 0611 – 712 029 99

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2021 Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden e.V.